• 31HP header presse

Pressebereich

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit unseren aktuellen Pressemitteilungen. Als Redakteur können Sie sich jede Pressemitteilung in diesem Bereich herunterladen sowie auf Bildmaterial zu den aktuellen Pressetexten zugreifen. Für weiterführende Informationen zu den aktuellen Beiträgen oder zur Aufnahme in unseren Presseverteiler wenden Sie sich bitte an unseren Pressekontakt.

Unsere aktuellen Pressemitteilungen 

  • Glasfaserausbau in der Mittleren Geest: Zwei weitere Gebiete sichern sich Ausbau 05.02.2019

    Silberstedt, 05.02.2018 – Beim Glasfaserausbau in der Mittleren Geest geht es weiter mit großen Schritten voran. Nach dem Erreichen der erforderlichen Ausbauquote in den ersten 13 Gemeinden haben sich auch die Gemeinden Börm, Dörpstedt, Groß Rheide, Klein Rheide und Wohlde des Amtes Kropp-Stapelholm und die Gemeinden Bollingstedt und Jübek sowie die Dorfschaften Esperstoft, Esperstoftfeld und Hünning der Gemeinde Silberstedt des Amtes Arensharde für den Ausbau des kommunalen Glasfasernetzes entschieden. 

    Vermarktung in den Gemeinden Silberstedt und Kropp
    Derzeit läuft die Vermarktung in der Gemeinde Silberstedt. Noch bis zum 24. Februar haben die Bürgerinnen und Bürger Zeit, sich dem kommunalen Projekt anzuschließen und sich einen kostenlosen Glasfaseranschluss inklusive 20 m Tiefbau von der Hauswand bis zur Grundstücksgrenze zum öffentlichen Grund zu sichern. Am 04. Februar startete mit Kropp die Vermarktung im letzten Aktionsgebiet. In der Gemeinde haben die Einwohnerinnen und Einwohner dann bis zum 24. März die einmalige Chance die notwendige Ausbauquote von 60 % zu erreichen und sich dem kommunalen Glasfaserprojekt des Breitbandzweckverbandes Mittlere Geest mit der TNG Stadtnetz GmbH als Pächter und Betreiber anzuschließen.

    Unter www.tng.de/onlinebestellung können alle Bewohnerinnen und Bewohner ihren Glasfaseranschluss auch rund um die Uhr von zu Hause aus bestellen. Um sich die Glasfaserleitung ins Haus zu holen, müssen lediglich der Antrag zum Wunschpaket online ausgefüllt und der Grundstücknutzungsvertrag per Post an die TNG gesendet werden. Wer die schnelle und bequeme Online-Bestellung nutzt, sichert sich ein Startguthaben in Höhe von 25 €. 

    Beratungstermine in Silberstedt
    An den folgenden Terminen sind TNG-Mitarbeiter persönlich in der Begegnungsstätte Silberstedt, Malerweg 27 vor Ort, um individuelle Fragen zu beantworten und Anträge entgegenzunehmen:

    Freitag, 08.02.2019, 15:00 - 18:00

    Dienstag, 12.02.2019, 16:00 - 19:00

    Montag, 18.02.2019, 16:00 - 19:00

    Samstag, 23.02.2019, 10:00 - 13:00Sonderberatungstermin mit Glücksrad 

    Infoveranstaltungen und Beratungstermine in Kropp
    Der Vermarktungszeitraum in Kropp beginnt mit drei Informationsveranstaltungen, bei denen der BZMG und TNG die Bürgerinnen und Bürger über den geplanten Ausbau informieren. Daran anschließend werden TNG-Mitarbeiter an zahlreichen Beratungsterminen in den Gemeinden vor Ort sein, bei denen Interessierte individuelle Fragen klären und ihre Antragsformulare einreichen können. 

    Informationsveranstaltungen in Kropp
    Aula der Geestlandschule Kropp, Schulstraße 15, Kropp

    Dienstag, 05.02.2019, 19 Uhr

    Montag, 11.02.2019, 19 Uhr

    Beratungstermine in Kropp
    Bürgerhaus/Forum, Am Markt 11, Kropp

    Samstag, 09.02.2019, 10:00 - 13:00Sonderberatungstermin mit Glücksrad

    Mittwoch, 13.02.2019, 16:00 - 19:00

    Freitag, 15.02.2019, 15:00 - 18:00 

    Dienstag, 19.02.2019, 16:00 - 19:00 

    Diese und weitere Termine finden sich auch online unter www.tng.de/mittlere-geest.

    Tiefbau startet im März in den ersten Gemeinden
    In den ersten Gemeinden startet der Tiefbau bereits im Frühjahr. Zum ersten Bauabschnitt gehören im Süden die Gemeinden Erfde, Tielen sowie Meggerdorf und im Norden die Gemeinden Schuby, Lürschau, Hüsby und Ellingstedt.

    Solidarprojekt auf der Zielgeraden
    Seit Mai 2018 läuft die Vermarktung in den 22 Gemeinden der Ämter Arensharde und Kropp-Stapelholm. Dazu sind die einzelnen Gemeinden in Aktionsgebiete eingeteilt, in denen sich die Bürgerinnen und Bürger über einen Zeitraum von jeweils sechs bis acht Wochen mit Abgabe eines Vertrages für Glasfaser entscheiden können. Doch nur gemeinsam wird das schnelle und stabile Internet Realität, denn das Solidarprojekt des Breitbandzweckverbandes Mittlere Geest (BZMG), mit der TNG als Pächter und Betreiber, benötigt für den tatsächlichen Ausbau eine Vorvertragsquote von 60 % aller Haushalte. 

    Pressemitteilung (Word)     Pressemitteilung (PDF)

  • Gemeinden Kropp und Silberstedt haben Chance auf Glasfaser 29.01.2019

    Kiel, 29.01.2019 – Der Breitbandzweckverband Mittlere Geest blickt positiv in die Zukunft: Die zwei größten Gemeinden des Verbandsgebietes, Silberstedt und Kropp, können sich in diesem Jahr ebenfalls den Traum von schnellem und stabilem Internet verwirklichen. Während die Vermarktung in Kropp am 04. Februar 2019 beginnt, ist diese in Silberstedt bereits erfolgreich angelaufen. Somit erhalten die in weiten Teilen gut versorgten Gemeinden ebenfalls die einmalige Chance, sich mit einem eigenen und kostenlosen Glasfaseranschluss für die Zukunft zu wappnen.

    Vermarktung in Silberstedt startet am 14. Januar
    Der Pächter und Betreiber TNG Stadtnetz GmbH (TNG) startete die Vorvermarktung am 14. Januar 2019 in Silberstedt, dem sechsten Aktionsgebiet der Mittleren Geest. Zum Auftakt hat die TNG Informationsveranstaltungen organisiert, bei denen die BürgerInnen zahlreich erschienen sind um sich über das Solidarprojekt zu informieren und Interessantes zum Thema Glasfaser zu erfahren. Bis zum 24. Februar 2019 finden Beratungstermine statt, bei denen die BürgerInnen individuelle Fragen stellen können und sich bei Vertragsabgabe einen eigenen, kostenlosen Hausanschluss sowie bei Erreichen der notwendigen Quote den Ausbau des kommunalen Glasfasernetzes sichern können. Dabei ist die Voraussetzung eine Beteiligung von mindestens 60 % aller Haushalte. 

    Beratungstermine in Silberstedt
    An folgenden Tagen ist die TNG in der Begegnungsstätte Silberstedt, im Malerweg 27 vor Ort, um persönliche Beratungen anzubieten und Verträge entgegenzunehmen:

    Montag, 28. Januar                 16:00 – 19:00 Uhr
    Mittwoch, 30. Januar               16:00 – 19:00 Uhr
    Freitag, 8. Februar                  15:00 – 18:00 Uhr
    Dienstag, 12. Februar              16:00 – 19:00 Uhr
    Montag, 18. Februar                16:00 – 19:00 Uhr
    Samstag, 23. Februar              10:00 – 13:00 Uhr – Sonderberatungstermin mit Glücksrad

    Vermarktung in Kropp startet im Februar
    Das siebte und letzte Aktionsgebiet, das die Gemeinde Kropp umfasst, startet am 04. Februar 2019 in die Vermarktung. Mehr als 3.000 Haushalte können sich bis zum 24. März 2019 einen leistungsfähigen Hausanschluss sichern und der Kupferleitung den Kampf ansagen. Zu diesem Anlass lädt die TNG zu Informationsveranstaltungen ein, bei denen das Projekt sowie die Produkte vorgestellt werden und die BürgerInnen Wissenswertes zum Thema Glasfaser erfahren. Diese finden an den folgenden Tagen in der Aula der Geestlandschule Kropp, Schulstraße 15 in Kropp statt:

    Montag, 04. Februar                19:00 Uhr
    Dienstag, 05. Februar             19:00 Uhr
    Montag, 11. Februar                19:00 Uhr

    Für persönliche Beratungen und zur Beantwortung individueller Fragen finden zudem zahlreiche Beratungstermine im Bürgerhaus/Forum, Am Markt 11 in Kropp statt:

    Samstag, 09.Februar             10:00 – 13:00 Uhr – Sonderberatungstermin mit Glücksrad
    Mittwoch, 13.Februar            16:00 – 19:00 Uhr
    Freitag, 15.Februar                15:00 – 18:00 Uhr
    Dienstag, 19.Februar            16:00 – 19:00 Uhr
    Donnerstag, 21.Februar        16:00 – 19:00 Uhr
    Mittwoch, 27.Februar            16:00 – 19:00 Uhr
    Samstag, 02. März                  10:00 – 13:00 Uhr – Sonderberatungstermin mit Glücksrad
    Montag, 04. März                   16:00 – 19:00 Uhr
    Donnerstag, 07. März             16:00 – 19:00 Uhr
    Dienstag, 12. März                 16:00 – 19:00 Uhr
    Donnerstag, 14. März            16:00 – 19:00 Uhr
    Mittwoch, 20. März                  16:00 – 19:00 Uhr
    Freitag, 22. März                    15:00 – 18:00 Uhr

    Startguthaben bei Onlinebestellung sichern
    Unter www.tng.de/onlinebestellung können alle Bewohnerinnen und Bewohner ihren Glasfaseranschluss rund um die Uhr von zu Hause aus bestellen. Um sich die Glasfaserleitung ins Haus zu holen, müssen lediglich der Antrag zum Wunschpaket online ausgefüllt und der Grundstücknutzungsvertrag per Post an die TNG gesendet werden. Wer die schnelle und bequeme Online-Bestellung nutzt, sichert sich ein Startguthaben in Höhe von 25 €. 

    Solidarprojekt auf der Zielgeraden
    Seit Mai 2018 läuft die Vermarktung in den 22 Gemeinden der Ämter Arensharde und Kropp-Stapelholm. Dazu sind die einzelnen Gemeinden in Aktionsgebiete eingeteilt, in denen sich die Bürgerinnen und Bürger über einen Zeitraum von jeweils sechs bis acht Wochen mit Abgabe eines Vertrages für Glasfaser entscheiden können. Doch nur gemeinsam wird das schnelle und stabile Internet Realität, denn das Solidarprojekt des Breitbandzweckverbandes Mittlere Geest (BZMG), mit der TNG als Pächter und Betreiber, benötigt für den tatsächlichen Ausbau eine Vorvertragsquote von 60 % aller Haushalte. Auch die ersten Bauabschnitte stehen bereits fest. In den Gemeinden Schuby, Lürschau, Hüsby und Ellingstedt sowie Erfde, Tielen und Meggerdorf starten die Tiefbauarbeiten für das Glasfasernetz bereits im Frühjahr 2019.

    Pressemitteilung Word     Pressemitteilung PDF

  • Weitere sechs Gemeinden knacken Ausbauquote in Ostholstein 25.01.2019

    Kiel, 24.01.2019 – Nach Auswertung der abgeschlossenen Vorverträge in den Aktionsgebieten 8 und 9 steht fest: Die Gemeinden Beschendorf, Kabelhorst, Kellenhusen sowie Manhagen, Grube und Riepsdorf haben die erforderliche Quote von mindestens 60 Prozent geschafft – teilweise lagen sie weit darüber. Das bedeutet, dass in diesen Gemeinden das kommunale Glasfasernetz aufgebaut wird. Als nächstes erhalten Kunden, die einen Vertrag mit TNG abgeschlossen haben, die Vertragsbestätigungen. Danach kann die Feinplanung des Netzes und für die Baumaßnahmen beginnen. Die Gemeinden Grömitz und Dahme haben die Ausbauquote von 60 Prozent noch nicht geschafft, so dass hier erst nach Abschluss der Vermarktung des Gesamtprojektes Ende Juni eine Ausbauentscheidung getroffen werden kann.  

    „In der Zwischenzeit haben Bürgerinnen und Bürger in Grömitz und Dahme weiterhin die Möglichkeit, sich dem Solidarprojekt für das kommunale Glasfasernetz anzuschließen“, sagt Martin Stadie, TNG-Vertriebsleiter. „Außerdem gibt es in den beiden Gemeinden viele Zweit- oder Ferienwohnungsbesitzer, die nicht ständig vor Ort sind, aber einen erheblichen Beitrag leisten können zum Erreichen der Ausbauquote. Daher wollen wir erst nach Abschluss der Vermarktungsphasen in allen Breitband-Gemeinden eine finale Ausbauentscheidung treffen. Bis dahin geben wir den Dahmern und Grömitzern die Chance, sich auch am Glasfaserausbau Ostholstein zu beteiligen und mitzuhelfen, ihre Gemeinden mit Zugang zu schnellem Internet zukunftssicher aufzustellen. Und das zu den üblichen Konditionen der Vermarktungsphase.“ 

    In der vergangenen Woche startete unterdessen die Vermarktung in Aktionsgebiet 10, das die Gemeinden Heringsdorf und Neukirchen umfasst. Bis zum 24. Februar haben die Bürgerinnen und Bürger hier nun die Chance, sich einen kostenlosen Glasfaseranschluss zu sichern und damit ihren Anteil am Erfolg und Entstehen des kommunalen Netzes in Ostholstein zu leisten. Am Freitag, den 25. Januar findet dazu um 19 Uhr in der Lesehalle an der Strandpromenade 8 in Süssau noch eine Informationsveranstaltung statt. Alle Termine der Servicezeiten für individuelle Fragen und Vertragsabschlüsse stehen unter www.tng.de/ostholstein.

    Die nächsten Beratungstermine in AG 10:
    Mittwoch, 23.01.19, 16 – 19 Uhr, Haus des Gastes, An der Kirche, Neukirchen
    Samstag, 26.01.19, 10 – 13 Uhr, Lesehalle, Strandpromenade 8, Süssau
    Dienstag, 29.01.19, 16 – 19 Uhr, Haus des Gastes, An der Kirche, Neukirchen
    Donnerstag, 31.01.19, 16 – 19 Uhr, Feuerwehrgerätehaus, Bahnhofstraße 5, Heringsdorf 

    Bereits am 28. Januar startet auch die Vermarktung in Aktionsgebiet elf, der Gemeinde Großenbrode. Auch hier beginnt die Aktionsphase mit Informationsveranstaltungen, denen zahlreiche Beratungstermine vor Ort folgen.
    Infoveranstaltungen in AG 11:
    Montag, 28.01.19, 19 Uhr, Meerhus, Südstrand 10, Großenbrode
    Freitag, 01.02.19, 19 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Eichthaler Weg 5, Lütjenbrode 

    Gemeinsam stark für zukunftssicheres Internet
    Gemeinsam mit dem ZVO verfolgt die TNG das Ziel, Highspeed-Internet in die bislang unversorgten Gebiete in Ostholstein zu bringen, indem ein kommunales Glasfasernetz gebaut wird. Das inhabergeführte Kieler Unternehmen TNG hat sich über die letzten Jahre zu einem der Hauptakteure bei der Breitbandversorgung in Norddeutschland entwickelt. Mitte 2017 wurde TNG offiziell als Pächter und Betreiber des zu errichtenden kommunalen Glasfasernetzes in Ostholstein vorgestellt. 

    Der Bau des Netzes wird mit Mitteln aus dem Breitbandförderprogramm des Bundes gefördert. Das Netz gehört letztendlich den Bürgerinnen und Bürgern und wird diese zukunftssicher mit schnellem Internet versorgen. TNG plant die Vermarktung in insgesamt 29 Gemeinden in Ostholstein und wird diese auch in allen Gebieten bis Mitte 2019 abschließen. Der Ausbau des Glasfasernetzes ist in den ersten drei Gemeinden bereits weit vorangeschritten und wird mit diesem Baustart in weiteren Gemeinden ausgeweitet. 

    Pressemitteilung (PDF)     Pressemitteilung (Word)

  • Zum Baustart: Ausbauangebot für Nachzügler in Göhl und Schönwalde 11.01.2019

    Kiel, 11.01.2019 – Anfang Januar ist der Ausbau des kommunalen Glasfasernetzes Ostholstein in den Gemeinden Göhl und Schönwalde gestartet. Wer es bisher verpasst hat, einen Vorvertrag mit dem Betreiber TNG Stadtnetz GmbH (TNG) abzuschließen, hat darum vom 14. bis 31. Januar die einmalige Chance, sich zum Baustart-Aktionspreis von nur 99 Euro für einen Hausanschluss (inklusive 20 Meter Tiefbau von der Hauswand bis zur Grundstücksgrenze zum öffentlichen Grund) am Solidarprojekt ihrer Kommunen zu beteiligen. Gemeinsam mit dem Zweckverband Ostholstein (ZVO) plant die TNG den Ausbau des kommunalen Glasfasernetzes in Ostholstein.  

    Auch nach dem 31. Januar besteht noch die Chance, sich dem Projekt anzuschließen, jedoch nicht mehr zum rabattierten Frühbucherpreis. Solange die Bauarbeiten noch nicht an ihrem Haus vorbei sind, können Bürgerinnen und Bürger den Hausanschluss für 349 Euro bestellen. Danach fällt der reguläre Preis von 980 Euro zuzüglich eventuell anfallender Erschließungskosten an. 

    Wer sich noch einmal persönlich beraten lassen und informieren möchte, kann dazu die Beratungstermine in Göhl und Schönwalde nutzen.  

    Dienstag, 15.01.19, 16 – 19 Uhr, Klönstuv, Rosenstraße 2, 23744 Schönwalde
    Freitag, 18.01.19, 15 – 18 Uhr, Feuerwehrgerätehaus, Schulgarten 1, Göhl
    Samstag, 19.01.19, 10 – 13 Uhr, Feuerwehrgerätehaus, Schulgarten 1, Göhl
    Donnerstag, 31.01.2019, 16 – 19 Uhr, Klönstuv, Rosenstraße 2, 23744 Schönwalde 

    Für die Tiefbauarbeiten in Göhl und Schönwalde wurden die Tiefbauunternehmen Infratech Bau GmbH und die Glasfaser Nord GmbH beauftragt. 

    Gemeinsam stark für zukunftssicheres Internet
    Gemeinsam mit dem ZVO verfolgt die TNG das Ziel, Highspeed-Internet in die bislang unversorgten Gebiete in Ostholstein zu bringen, indem ein kommunales Glasfasernetz gebaut wird. Das inhabergeführte Kieler Unternehmen TNG hat sich über die letzten Jahre zu einem der Hauptakteure bei der Breitbandversorgung in Norddeutschland entwickelt. Mitte 2017 wurde TNG offiziell als Pächter und Betreiber des zu errichtenden kommunalen Glasfasernetzes in Ostholstein vorgestellt.
    Der Bau des Netzes wird mit Mitteln aus dem Breitbandförderprogramm des Bundes gefördert. Das Netz gehört letztendlich den Bürgerinnen und Bürgern und wird diese zukunftssicher mit schnellem Internet versorgen. TNG plant die Vermarktung in insgesamt 29 Gemeinden in Ostholstein und wird diese auch in allen Gebieten bis Mitte 2019 abschließen. Der Ausbau des Glasfasernetzes ist in den ersten drei Gemeinden bereits weit vorangeschritten und wird mit diesem Baustart in weiteren Gemeinden ausgeweitet. 

    Pressemitteilung Word      Pressemitteilung PDF

  • Glasfaserausbau Südangeln: Schaalby geht ans Glasfasernetz 20.12.2018

    Schaalby, 20.12.2018 – Am Mittwoch, den 19. Dezember hat der Breitbandzweckverband Südangeln (BZVS) im feierlichen Rahmen beim sogenannten Lichterfest das Glasfasernetz im PoP-Gebäude in Schaalby mit einem symbolischen Red-Button zum Leuchten gebracht. 
    Mit geladenen Gästen wurde vormittags feierlich der Red-Button am PoP-Gebäude gedrückt. 
    Mit dem Netzstart werden in Kürze die ersten Haushalte an das Glasfasernetz angeschlossen. Damit können die ersten Kunden schon bald über ihren neuen gebuchten Glasfasertarif der TNG Stadtnetz GmbH (TNG), dem Betreiber des kommunalen Glasfasernetzes, im Internet surfen.

    Die Kunden, deren Portierung in Auftrag gegeben wird, erhalten ein Schreiben der TNG mit dem Portierungsdatum. Mit der Portierung vom vorherigen Anbieter wird sichergestellt, dass es zu keinem Ausfall der Internet- und Telefonleistung bei den Kunden kommt. Wer bereits vor dem Portierungsdatum vom Altanbieter über das Glasfasernetz im Internet surfen möchte, kann sich per E-Mail an die TNG wenden, damit die Leistung freigeschaltet wird. In diesem Zuge wird dem Kunden auch die FRITZ!Box, sofern im gebuchten Tarif enthalten, zur kostenfreien Nutzung bis zum Portierungsdatum zur Verfügung gestellt.

    Der BZVS weist insbesondere daraufhin, dass noch nicht alle Kunden, bei denen die Glasfaser bereits eingeblasen ist, mit dem Netzstart an das Glasfasernetz angeschlossen werden können. Dieses liegt daran, dass die Glasfaser noch nicht durchgängig vom PoP über den KVZ bis in jedes Gebäude verlegt wurde. 
    „Wir freuen uns, dass bereits elf Monate nach der Bekanntgabe, dass die Pilotgemeinde Schaalby sich dem Glasfaserprojekt anschließt, die ersten Kunden ans Netz gehen.“, so Andreas Thiessen, Verbandsvorsteher des BZVS. „Auch erfreulich ist, dass der Bau so schnell voranschreitet, denn das Lichterfest findet nur rund fünf Monate im Anschluss an den Spatenstich in Schaalby statt.“, so Thiessen weiter. Seit dem Spatenstich haben die Tiefbauunternehmen Dankers Bohrtechnik GmbH aus Fredenbeck und Rober Bau GmbH aus Darmstadt bereits viele Kilometer Leerrohre im Verbandsgebiet des BZVS verlegt.

    Gemeinsam mit dem BZVS verfolgt die TNG das Ziel des Glasfaserausbaus. Das inhabergeführte Kieler Unternehmen TNG hat sich über die letzten Jahre zu einem der Hauptakteure bei der Breitbandversorgung in Norddeutschland entwickelt. Mitte letzten Jahres wurde TNG offiziell als Pächter und Betreiber des zu errichtenden kommunalen Glasfasernetzes in Südangeln vorgestellt. Der Bau des Netzes wird mit Mitteln aus dem Breitbandförderprogramm des Bundes gefördert.  Das Netz gehört letztendlich den Bürgerinnen und Bürgern und wird diese zukunftssicher mit schnellem Internet versorgen. Die Vermarktung in allen Gemeinden, die zum Verbandsgebiet gehören ist seit Juli abgeschlossen. Derzeit können sich alle Bürgerinnen und Bürger, an deren Haus der Bagger noch nicht vorbei ist, den Glasfaser-Hausanschluss noch zum Preis von 349 € inklusive einer Leitungsführung auf dem logisch kürzesten Weg, vorbehaltlich der technischen und wirtschaftlichen Realisierbarkeit sichern.

    Pressemitteilung (Word)     Pressemitteilung (PDF)

  • Glasfaserausbau Probstei: Sonderaktionsphase für alle sechs Aktionsgebiete 19.12.2018

    Schönberg, 18.12.2018 – Nach dem Ende der Vermarktungsphase in Schönberg steht fest: Die Gesamtquote in der Probstei für den Glasfaserausbau ist noch nicht erreicht. „Damit der Ausbau des gemeindeeigenen Netzes starten kann, ist im gesamten Verbandsgebiet der Probstei eine Quote von mindestens 60 % aller Haushalte erforderlich“, erklärt Wolf Mönkemeier, Verbandsvorsteher des BZV Probstei. „Diese Quote ist bisher nicht erreicht“, so Mönkemeier weiter.

     „Doch wir sehen das Erreichen dieser Marke für das Verbandsgebiet als realistisch an und aus diesem Grund haben wir uns gemeinsam mit dem Zweckverband Probstei für eine Sonderaktionsphase entschlossen“, ergänzt Martin Stadie, Vertriebsleiter der TNG Stadtnetz GmbH (TNG), die gemeinsam mit dem Zweckverband Probstei das Ziel verfolgt, über ein kommunales Glasfasernetz Highspeed-Internet in die bislang unterversorgten Gebiete zu bringen.

     Sonderaktion: Kostenloser Glasfaseranschluss bis zum 17. Februar 2019
    Ab sofort haben mit der Sonderaktionsphase noch einmal alle Bürgerinnen und Bürger in den Aktionsgebieten Eins bis Sechs bis zum 17. Februar 2019 die Chance, sich für Glasfaser zu entscheiden und die Gesamtquote zu erreichen. 
    Zum Erreichen der Quote sind noch rund 400 Verträge notwendig. Bei dem Erreichen dieses Ziels geht es nun um den Solidargedanken, denn nur, wenn alle an einem Strang ziehen und Verträge aus allen bisherigen Aktionsgebieten abgegeben werden, ist es möglich, die Ausbauquote zu erreichen. „Wir setzen hier auf die Solidarität der Bürgerinnen und Bürger, sich dem Projekt anzuschließen, um unsere Region und speziell ihre Gemeinden fit für die Zukunft und den steigenden Internetbedarf zu machen“, so Wolf Mönkemeier.

    Im Rahmen der Verlängerung wird es im Januar noch zwei weitere Beratungstermine in Schönberg geben, zu denen alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind, sich über das Projekt beraten zu lassen. Die Termine werden zeitnah bekanntgegeben. Unter www.tng.de/probstei finden sich zudem alle Informationen zu dem Projekt sowie die Möglichkeit zur Onlinebestellung. Wer seinen Vertrag online unter www.tng.de/onlinebestellung abschließt, sichert sich mit dem Online-Vorteil zudem ein Startguthaben in Höhe von 25 Euro.

    Gemeinsam mit dem BZV Probstei verfolgt die TNG das Ziel des Glasfaserausbaus. „Unser Ziel ist es, ein flächendeckendes und kommunales Breitbandnetz für die Probstei zu realisieren“, so Wolf Mönkemeier, Verbandsvorsteher des BZV Probstei.
    Das inhabergeführte Kieler Unternehmen TNG hat sich über die letzten Jahre zu einem der Hauptakteure bei der Breitbandversorgung in Norddeutschland entwickelt. Im Januar 2018 wurde TNG offiziell als Pächter und Betreiber des zu errichtenden kommunalen Glasfasernetzes im Amt Probstei vorgestellt. Der Bau des Netzes wird mit Mitteln aus dem Breitbandförderprogramm des Bundes gefördert. Das Netz gehört letztendlich den Bürgerinnen und Bürgern und wird diese zukunftssicher mit schnellem Internet versorgen. TNG plant die Vermarktung in insgesamt 20 Gemeinden der Probstei. Für die Vorvermarktungen in allen Gemeinden wird die Probstei in einzelne Aktionsgebiete unterteilt, in denen Vorvermarktungen über einen Zeitraum von fünf bis sechs Wochen durchgeführt werden. 

    Pressemitteilung Word  Pressemitteilung PDF

  • Glasfaserausbau Mittlere Geest: 13 Gemeinden haben sich den Ausbau bereits gesichert 14.12.2018

    Silberstedt, 14.12.2018 – Beim Glasfaserausbau in der Mittleren Geest geht es mit großen Schritten voran. Nachdem sich die ersten drei Aktionsgebiete, zu denen die Gemeinden Schuby, Lürschau, Hüsby, Erfde, Tielen, Meggerdorf, Tetenhusen, Alt Bennenbek, Bergenhusen, Klein Bennebek sowie Treia, Ellingstedt und Hollingstedt gehören, für das kommunale Solidarprojekt entschieden und die erforderliche Quote für den Ausbau erreicht haben, sind parallel bereits die Ausbauplanungen gestartet.

    „Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, welches uns in diesem Projekt entgegengebracht wird“, so Thomas Klömmer, Verbandsvorsteher des Breitbandzweckverbandes Mittlere Geest (BZMG). „Insbesondere möchten wir uns an dieser Stelle für das beachtliche Engagement aus den Gemeinden bedanken, durch welches dieser großartige Erfolg erst möglich geworden ist.“, ergänzt Martin Stadie, Vertriebsleiter der TNG Stadtnetz GmbH (TNG), der Pächter und Betreiber des zukünftigen Glasfasernetzes. 

    Bauabschnitte und Planer stehen fest
    Parallel zur Vermarktung sind im Hintergrund bereits viele Arbeiten zur Ausbauplanung gestartet. Mit der Planung für das Glasfasernetz im gesamten Verbandsgebiet ist das Planungsbüro Wasser- und Verkehrs- Kontor GmbH, Neumünster und die Netzkontor Nord aus Flensburg beauftragt. Die Baumaßnahmen wurden zum Teil bereits ausgeschrieben, sodass mit den ersten Bauabschnitten bereits im Frühjahr 2019 begonnen werden kann.

    Zum ersten Bauabschnitt gehören im Süden die Gemeinden Erfde, Tielen sowie Meggerdorf und im Norden die Gemeinden Schuby, Lürschau, Hüsby und Ellingstedt. Die Planung der weiteren Bauabschnitte erfolgt Ende März nach Ablauf der letzten Aktionszeiträume. Der Baustart ist dann für Ende 2019 geplant.

    Sonderaktion für die ersten Ausbaugemeinden
    Mit der Bekanntgabe der Bauabschnitte möchten die TNG und der BZMG den Bürgerinnen und Bürgern in den ersten sieben Ausbaugemeinden bis zum 31. Dezember noch einmal die Chance auf einen kostenlosen Glasfaseranschluss geben. Martin Stadie, Vertriebsleiter der TNG, möchte die Einwohnerinnen und Einwohner mit dieser Aktion noch einmal anspornen: „Es geht jetzt wirklich los – das Netz wird Realität und jeder, der sich noch nicht für Glasfaser entschieden hat, sollte jetzt auf den Zug aufspringen, um nicht von den Nachbarn abgehängt zu werden.“ Um die Bürgerinnen und Bürger noch einmal über das Thema Glasfaser zu beraten und alle offenen Fragen zu beantworten, finden noch zwei  Beratungstermine statt:

    Montag, 17.12.2018, 16 – 19 Uhr, Bahnhofstr. 7, 24850 Schuby

    Dienstag, 18.12.2018, 16 – 19 Uhr, Beekstraße 2, 24803 Erfde

    Die Aktionsgebiete Vier und Fünf werden derzeit ausgewertet – Die nächsten Vermarktungen stehen bereits in den Startlöchern
    Nach Abschluss der Vermarktungsphase in den Gemeinden Börm, Dörpstedt, Groß Rheide, Klein Rheide, Wohlde, Bollingstedt, Jübek sowie den Dorfschaften Esperstoft, Esperstoftfeld und Hünning der Gemeinde Silberstedt befinden sich diese gerade in der Auswertungs- und Validierungsphase.

    Im nächsten Jahr starten die Vermarktungen in den letzten beiden Gebieten. Ab dem 14. Januar bis zum 24. Februar 2019 kann sich Silberstedt für Glasfaser entscheiden. Vom 04. Februar bis zum 24. März 2019 hat die Gemeinde Kropp die Chance mitzumachen. Dann geht es darum in den beiden Aktionsgebieten jeweils die 60 %-Quote zu erreichen und sich den Glasfaserausbau zu sichern. Unterwww.tng.de/onlinebestellungkönnen alle Bewohnerinnen und Bewohner ihren Glasfaseranschluss auch rund um die Uhr von zu Hause aus bestellen. Um sich die Glasfaserleitung ins Haus zu holen, müssen lediglich der Antrag zum Wunschpaket online ausgefüllt und der Grundstücknutzungsvertrag per Post an die TNG gesendet werden. Wer die schnelle und bequeme Online-Bestellung nutzt, sichert sich ein Startguthaben in Höhe von 25 €.  

    Solidarprojekt auf der Zielgeraden
    Seit Mai 2018 läuft die Vermarktung in den 22 Gemeinden der Ämter Arensharde und Kropp-Stapelholm. Dazu sind die einzelnen Gemeinden in Aktionsgebiete eingeteilt, in denen sich die Bürgerinnen und Bürger über einen Zeitraum von jeweils sechs bis acht Wochen mit Abgabe eines Vertrages für Glasfaser entscheiden können. Doch nur gemeinsam wird das schnelle und stabile Internet Realität, denn das Solidarprojekt des Breitbandzweckverbandes Mittlere Geest (BZMG), mit der TNG als Pächter und Betreiber, benötigt für den tatsächlichen Ausbau eine Vorvertragsquote von 60 % aller Haushalte. 

    Pressemitteilung (PDF)     Pressemitteilung (Word)