• 31HP header presse

Pressebereich

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit unseren aktuellen Pressemitteilungen u. a. aus den Bereichen Glasfaser, Telefon und Internet. Als Redakteur können Sie sich jede Pressemitteilung in diesem Bereich herunterladen sowie auf Bildmaterial zu den aktuellen Pressetexten zugreifen. Für weiterführende Informationen zu den aktuellen Beiträgen u. a. aus den Bereichen Glasfaser, Telefon und Internet oder zur Aufnahme in unseren Presseverteiler wenden Sie sich bitte an unseren Pressekontakt.

Unsere aktuellen Pressemitteilungen 

  • Mücke, Teile von Schlitz, Homberg, Schotten und Kirtorf können sich Glasfaser bis ins Haus sichern 29.03.2021

    Kiel, 29.03.2021 – Die auf Glasfaserausbau spezialisierte Telekommunikationsanbieterin TNG Stadtnetz GmbH (TNG) zieht ab dem 01. April 2021 weitere Gebiete im Vogelsbergkreis für den Glasfaserausbau in Betracht. Mit der anstehenden Aktionsphase startet die Bedarfsermittlung für ein zukunftssicheres Glasfasernetz, das komplett ohne Kupfer gebaut und direkt bis ins Haus gelegt wird. Für die Umsetzung des Ausbaus dieser zukunftsfähigen Technologie, die potentiell dreistellige Gigabitgeschwindigkeiten abdecken kann, müssen sich mindestens 40 % der Haushalte mit einem Vorvertrag für das Projekt der TNG entscheiden.

    Folgende Aktionsgebiete erhalten ab 1. April 2021 die Chance auf einen FTTH-Ausbau:

    • Aktionsphase bis 31.05.2021 in den Orten Bleidenrod, Büßfeld, Schadenbach, Deckenbach, Höingen in der Gemeinde Homberg
    • Aktionsphase bis 30.06.2021 in der Kernstadt Schlitz und in den Orten Hutzdorf, Hemmen, Hartershausen, Üllershausen, Pfordt, Fraurombach und Sandlofs
    • Aktionsphase bis 30.06.2021 in der Gemeinde Mücke inklusive aller Ortschaften
    • Aktionsphase bis 30.06.2021 in der Kernstadt Schotten und in den Orten Betzenrod, Einartshausen, Eichelsachsen und Götzen
    • Aktionsphase bis 30.06.2021 in der Kernstadt Kirtorf und in den Orten Ober-Gleen, Arnshain, Gleimenhain, Lehrbach und Wahlen

    Beratungsmöglichkeiten
    Um den Informationsbedarf der Bürger:innen zu decken, sind zahlreiche Beratungsmöglichkeiten geplant. Dazu gehören mobile und stationäre Vor-Ort-Beratungen sowie Online-Beratungen und Online-Informationsveranstaltungen.

    Mobile und stationäre Vor-Ort-Beratungen
    Um eine persönliche Beratung zu ermöglichen, werden diese unter strengen Hygienevorschriften durchgeführt. In der Gemeinde Homberg finden bereits ab dem 01. April 2021 zahlreiche Beratungstermine in Dorfgemeinschaftshäusern und Veranstaltungshallen statt:

    Donnerstag, 01.04.2021 – 16-19 Uhr – Dorfgemeinschaftshaus Deckenbach, Höinger Str. 11, Deckenbach
    Dienstag, 06.04.2021 – 16-19 Uhr – Dorfgemeinschaftshaus Schadenbach – Schäferstr. 16, Schadenbach
    Mittwoch, 07.04.2021 – 16-19 Uhr – Veranstaltungshalle Büssfeld, Am Rotacker 8, Büssfeld
    Freitag, 16.04.2021 – 16-19 Uhr – Dorfgemeinschaftshaus Deckenbach, Höinger Str. 11, Deckenbach

    Weitere Termine in Homberg sind unter www.tng.de/hessen aufgelistet. Termine in den anderen Gebieten werden demnächst bekanntgegeben.

    Für umfangreiche Beratung zu dem Projekt und den Produkten hat TNG als Servicepartner die Energie Nord GmbH beauftragt, deren Mitarbeiter:innen erkennbar als Vertreter:innen der TNG in den Aktionsgebieten in Schlitz, Mücke, Kirtorf und Schotten für mobile Beratung vor Ort sein werden.

    Online-Informationsveranstaltungen und -Beratungen
    Bürger:innen können sich jeden Mittwochabend um 19:00 Uhr zu einer Online-Infoveranstaltung bequem von Zuhause aus einschalten. Während dieser Veranstaltungen halten TNG-Mitarbeiter:innen Vorträge zum Projektablauf und stellen die Produkte vor. Dabei werden allgemeine Fragen über den Chat beantwortet. Ab Mai werden die Informationsveranstaltungen im zweiwöchentlichen Rhythmus stattfinden. Genauere Informationen sowie der Link zum Mitmachen finden Interessierte unter www.tng.de/hessen.

    Zudem steht die TNG-Kundenbetreuung über eine persönliche Online-Beratung von Montag bis Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr zur Verfügung, um individuelle Fragen zu beantworten. Auch hierfür finden Bürger:innen den Link zum Einschalten unter www.tng.de/hessen.

     

    Pressemitteilung PDF     Pressemitteilung Word

  • Spatenstich zum Glasfaserausbau in der Probstei erfolgt 12.03.2021

    Kiel, 12.03.2021 – Das große Infrastrukturprojekt der Probstei startet in die Bauphase. Am Donnerstag wurde mit dem symbolischen Spatenstich der Grundstein für den Ausbau gelegt. Aufgrund der Corona-Beschränkungen musste das Ereignis leider ohne viele geladene Gäste stattfinden. So begrüßte Wolf Mönkemeier vom Breitbandzweckverband nur eine kleine Runde vor Ort für diesen eigentlich feierlichen Meilenstein. Volkmar Hausberg vertrat die TNG Stadtnetz GmbH als künftiger Pächter und Betreiber des Netzes, für das Planungsbüro MRK war Planer und Bauüberwacher Marton Gyetvai zugegen. Dazu waren auch je ein Vertreter der ausführenden Unternehmen Pohl GmbH und Westenergie AG sowie deren Subunternehmer Kraftteam GmbH und Citrus Solutions GmbH vor Ort.

    „Heute ist ein historischer Tag für unsere Region“, sagte Zweckverbandsvorsteher Wolf Mönkemeier, „Gern hätten wir den Tag in gebührenden Rahmen gefeiert, aber ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich bei den beteiligten Unternehmen und vor allem bei unserem Amtsdirektor Herrn Sönke Körber, Frau Sabrina Otto und Herrn Frank Fassmann aus dem Amt Probstei für ihre Arbeit zu bedanken. Außerdem gilt mein Dank auch meinem Amtsvorgänger Hagen Klindt, der dieses Projekt damals angestoßen hat, so dass wir heute hier stehen und in Kürze sehen können wie der Ausbau in die Tat umgesetzt wird. Ich bin voller Zuversicht, dass wir gemeinsam unser Ziel erreichen, im Mai 2022 den Ausbau abzuschließen.“ 

    „Dank der Unterstützung des Zweckverbandes, des Amtes und der Gemeinden konnte die Vermarktung erfolgreich durchgeführt werden und das Projekt in die Umsetzung gehen. Wir freuen uns, dass die Ziellinie nun in Sicht kommt“, so TNG-Geschäftsführer Volkmar Hausberg.

    In den vergangenen Wochen trafen die Bauunternehmen vorbereitende Maßnahmen wie unter anderem Trassenbegehungen, um nun mit den sichtbaren Arbeiten zu beginnen. Die Startpunkte für den Ausbau sind die Gemeinden Lutterbek, Stein und Stakendorf. Im nördlichen Ausbaugebiet wird die Westenergie AG mit ihrem Sub-Unternehmen Kraftteam in Lutterbek Ende März den Ausbau starten. In Stein wird mit der Firma Citrus ein weiteres Sub-Unternehmen Mitte April die Arbeiten aufnehmen. Ebenfalls Ende März beginnt die Firma Pohl GmbH im südlichen Ausbaugebiets in Stakendorf dem Ausbau. Durch die Aufteilung in zwei Gebiete können die Arbeiten parallel laufen und zu einem schnellen Fortschritt beitragen. 

    Ausbau-Angebot für Nachzügler
    Spätentschlossene oder auch Neuzugezogene haben jetzt noch die Chance sich dem Ausbauprojekt anzuschließen und sich den Bau des Glasfaserhausanschlusses für 349 Euro zu sichern. Dieses Angebot gilt jeweils bis einen Monat vor Baubeginn in einer Ortschaft. Anschließend fallen aufgrund der dann aufwendigeren Planungs- und Bauleistung die tatsächlichen Baukosten von mindestens 2.048 Euro an und weitere Nachzügler werden zunächst gesammelt.

    Verbesserte Tarife
    Sowohl Nachzügler als auch alle, die bereits Vorverträge eingereicht und damit den Ausbau in der Probstei ermöglicht haben, profitieren dabei künftig von den verbesserten Tarifen der TNG. Bei gleichbleibendem Preis steht den Kunden künftig eine höhere Uploadleistung zur Verfügung. Die Gigabit-Option für ein starkes Upgrade des flott 500 Tarifs von 500 auf 1.000 MBit/s im Download ist künftig für zusätzliche 14,95 Euro im Monat erhältlich.

    Gemeinsam zum Erfolg
    Die Probstei in ihrer Vielfältigkeit hat Bewohner:innen und Tourist:innen viel zu bieten – eine schnelle und zuverlässige Internetversorgung gehörte vielerorts allerdings bislang nicht dazu. Aus diesem Grund wurde der Breitbandzweckverband Probstei (BZV Probstei) gegründet, der den Glasfaserausbau für eine zukunftssichere Breitbandversorgung vorantreibt. Gemeinsam mit dem BZV Probstei will die TNG Stadtnetz GmbH aus Kiel als Pächter und Betreiber des zu errichtenden kommunalen Glasfasernetzes das schnelle Internet in die Probstei bringen. 

    zum Video 

    Pressemitteilung (PDF)     Pressemitteilung (Word)

  • TNG-Glasfaserausbau in Freiensteinau startet im Sommer 2021 11.03.2021

    Kiel, 11.03.2021 – Nach der erfolgreichen Bedarfsermittlung für ein zukunftssicheres Glasfasernetz  in der Gemeinde Freiensteinau hat das Projekt der TNG Stadtnetz GmbH (TNG) die dritte von sieben Ausbauphasen erreicht, in der die Planung ansteht. Zu den Tätigkeiten des beauftragten Planungsbüros Stadtnetze Nord GmbH gehören unter anderem die Planung des Trassenverlaufs auf Grundlage der eingereichten Vorverträge, die Berechnung der benötigten Materialmengen sowie das Einholen von Informationen zu den vorhandenen Untergründen und Bodenbeschaffenheiten. In Kürze werden auch die Auftragsbestätigungen versendet.

    Für den darauffolgenden Tiefbau ist die glasfaser nord GmbH bereits beauftragt worden. Gemeinsam mit der Stadtnetze Nord stehen TNG somit für den Ausbau in Freiensteinau langjährige, erfolgreiche Partner zur Seite. Der Start des Ausbaus ist nach derzeitigem Stand für Sommer 2021 geplant.

     

    Pressemitteilung Word      Pressemitteilung PDF

  • Verlängerte Abgabefrist zum Glasfaseranschluss Herbstein, Schwalmtal und Grebenhain 05.03.2021

    Kiel, 05.03.2021 – Durch die pandemiebedingten Einschränkungen in den letzten Monaten konnte die Aktionsphase zum Glasfaserausbau der TNG Stadtnetz GmbH (TNG) in den Städten Alsfeld und Herbstein sowie in den Gemeinden Schwalmtal und Grebenhain nicht unterstützt durch persönliche Beratungen vor Ort durchgeführt werden. Umso größer ist die Freude, dass diese ab sofort zahlreich, mit der Genehmigung des Gesundheitsamtes des Vogelsbergkreises und unter Einhaltung strenger Abstands- und Hygienemaßnahmen, nachgeholt werden können. Aufgrund der großen Nachfrage wird die Aktionsphase in Herbstein, Schwalmtal und Grebenhain daher verlängert, sodass Bürger:innen jetzt noch bis zum 30. April 2021 weiter die Chance haben, sich einen kostenlosen Glasfaseranschluss bis ins Haus zu sichern. Die Aktionsphase in Alsfeld, die den Kernort sowie die Ortschaften umfasst, läuft ebenfalls noch bis zum 30. April 2021.
    „Es ist uns ein großes Anliegen, allen Bürger:innen die Chance zu geben sich ausführlich über unser Angebot zu informieren und Teil des Ausbauprojekts zu sein“, sagt Martin Stadie, Vertriebsleiter TNG.

    Hier ein Überblick der zunächst angebotenen Termine. Weitere sind unter www.tng.de/hessen aufgelistet:

    Alsfeld

    Jeden Dienstag und Mittwoch bis 28.04., 16:00-19:00, Altes Postamt, Ludwigsplatz 1, Alsfeld
    Montag, 08. März 2021, 16:00-19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Angenröder Str. 16, Billertshausen
    Montag, 15. März 2021, 16:00-19:00 Uhr, Sporthalle, Steinfirster Weg 30, Eifa
    Montag, 22. März 2021, 16:00-19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, An der Leit 29, Elbenrod

    Herbstein
    Montag, 08. März 2021, 16:00-19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Eichelhainer Str. 2, Lanzenhain
    Mittwoch, 10. März 2021, 16:00-19:00 Uhr, Mehrzweckhalle, Bleichstraße 25, Stockhausen
    Freitag, 12. März 2021, Haus des Gastes, Adolf-Kolping-Straße 12, Herbstein
    Mittwoch, 17. März 2021, 16:00-19:00 Uhr, Mehrzweckhalle, Zum Hehrhain 2, Altenschlirf
    Donnerstag, 18. März 2021, 16:00-19:00 Uhr, Mehrzweckhalle, Bleichstraße 25, Stockhausen
    Freitag, 19. März 2021, 17:00-20:00 Uhr, Haus des Gastes, Adolf-Kolping-Straße 12, Herbstein

    Schwalmtal
    Dienstag, 09. März 2021, 16:00-19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Meicheser Straße 22, Storndorf
    Donnerstag, 11. März 2021, 16:00-19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Sudetenstraße 3, Brauerschwend
    Donnerstag, 25. März 2021 16:00-19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Wagnerstraße 6, Hergersdorf
    Donnerstag, 08. April 2021, 16:00-19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Meicheser Straße 22, Storndorf
    Mittwoch, 14. April 2021, 16:00-19:00 Uhr, Jugendraum, Hauptstraße 20, Renzendorf

    Grebenhain
    Samstag, 06. März 2021, 10:00-13:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Querweg 2, Hartmannshain
    Samstag, 13. März 2021, 10:00-13:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Hochstättenweg 7, Bermuthshain
    Montag, 29. März 2021, 16:00-19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Wünschen-Mooser-Straße 9, Metzlos-Gehaag
    Freitag, 09. April 2021, 16:00-19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Banneröder Straße 3, Metzlos
    Dienstag, 13. April 2021, 16:00-19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Hochstättenweg 7 Bermuthshain

    Online-Beratung in Einzelgesprächen ist möglich
    Neben den nun möglichen Vor-Ort-Terminen bieten TNG-Mitarbeiter:innen jedoch auch weiterhin digitale Kontaktmöglichkeiten. Bürger:innen haben die Möglichkeit sich in einem persönlichen Einzelgespräch in einer Online-Beratung ausführlich zu den Glasfaser-Angeboten beraten zu lassen. Die Gespräche finden von Montag bis Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr statt. Alle wichtigen Informationen hierzu finden Sie unter www.tng.de/hessen.

    Höhere Upload-Geschwindigkeiten in den flott-Tarifen
    Die vergangenen Monate haben deutlich gezeigt, dass auch zu Hause ein deutlich höherer Anspruch an die Internetverbindung entstanden ist. In Zeiten von Home-Office und Home-Schooling ist eine höhere Upload-Geschwindigkeit nahezu ebenso wichtig, wie die Download-Geschwindigkeit. Daher hat TNG die Upload-Geschwindigkeit im flott 500-Tarif von 50 auf 200 Mbit/s angehoben. Der flott 300-Tarif ist auf 75 Mbit/s und der flott 50-Tarif auf 10 Mbit/s angehoben. Damit sind keine höheren Kosten verbunden.

    Für flott 300 und flott 500 besteht ab sofort die Möglichkeit symmetrischer Bandbreiten für zusätzliche 24,95 €/ Monat über den Upload-Upgrade. Auch die Gigabit-Option ist mit zusätzlichen 14,95 €/ Monat deutlich preiswerter, sodass Bürger:innen jetzt mit 1.000 Mbit/s im Download zum Einstiegspreis von 39,90 € surfen können. Die Anpassungen werden auch für bereits eingereichte Vorverträge übernommen.

    Informationen zur TNG Stadtnetz GmbH
    Die TNG Stadtnetz GmbH mit Sitz in Kiel ist Teil der ennit Unternehmensgruppe, in der heute mehr als 220 Mitarbeiter Privat- und Geschäftskunden betreuen. Die Kernkompetenzen der Gruppe umfassen Telekommunikation, Rechenzentrumsdienstleistungen, IT-Systemberatung, Interfilialvernetzungen und Softwareentwicklung.
    Zu den Arbeitsbereichen der TNG Stadtnetz GmbH zählen neben der Bereitstellung von Telefon-, DSL- und VDSL-Anschlüssen über das eigene City-Netz in Kiel und Umland auch die Vermarktung eines eigenen Mobilfunk- sowie eines IPTV-Produktes. Seit 2013 ist das Unternehmen an mehreren Glasfaser-Projekten beteiligt und treibt mit verschiedenen Kooperationspartnern aber auch eigenwirtschaftlich die Versorgung ländlicher Regionen mit schnellem Internet voran. 

     

    Pressemitteilung PDF      Pressemitteilung Word

  • Schnelles Glasfasernetz: Ausbau schreitet mit Kieler Unternehmen TNG weiter voran 03.03.2021

    [Meldung des Pressediensted der Stadt Kiel & der TNG Stadtnetz GmbH] Der Ausbau des Glasfasernetzes in Kiel schreitet schnell und flächendeckend voran. Nach der Deutschen Telekom investiert jetzt auch die TNG Stadtnetz GmbH in das Glasfasernetz der Landeshauptstadt. Das Unternehmen bietet zunächst Hauseigentümer*innen aus den Stadtteilen Gaarden-Süd/Kronsburg, Hassee, Russee und Suchsdorf die Gelegenheit, sich für einen kostenlosen Glasfaserausbau anzumelden.

    In weiteren Etappen sollen die Stadtteile Friedrichsort und Holtenau sowie Meimersdorf, Moorsee, Oppendorf in Neumühlen-Diedrichsdorf, Pries und Schilksee folgen. Außerdem sollen Bürger*innen aus den Gemeinden Altenholz, Dänischenhagen und Heikendorf sowie Kronshagen, Laboe und Mielkendorf ein Angebot zum Glasfaserausbau bekommen. Auch für die Gemeinden Mönkeberg, Molfsee, Schönkirchen und Schwentinental soll es ein solches Angebot geben.

    „Eine hochleistungsfähige Internetverbindung durch ein flächendeckendes Glasfasernetz ist eines der zentralen Infrastrukturthemen für Kiel – und das nicht erst seit der Corona-Pandemie“, sagt Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer. „Mit der TNG Stadtnetz GmbH investiert jetzt auch ein Kieler Unternehmen in und für Kiel. Ich freue mich, über diesen großen Meilenstein auf dem Weg zu einem Glasfasernetz für ganz Kiel.“

    Schleswig-Holsteins Wirtschafts- und Technologieminister Bernd Buchholz freut sich über einen weiteren Meilenstein im Glasfaserausbau: „Dass sich mit der TNG Stadtnetz GmbH auch ein lokaler Player an der Erschließung von Kiel und den Umlandgemeinden beteiligen wird, ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Zukunftstechnologie. Ein Glasfasernetz sichert Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen die Teilhabe am technologischen Fortschritt und der Digitalisierung. Die Dynamik des Glasfaserausbaus in Kiel ist beeindruckend.“

    Bereits seit 25 Jahren ist TNG Teil der Kieler Unternehmenslandschaft und ist heute mit mehr als 300 Mitarbeiter*innen bereits seit 2013 im Glasfaserausbau aktiv. „Wir sind und waren schon immer ein echtes Kieler Unternehmen. Die Entwicklung hier voranzubringen, ist allen Mitarbeiter*innen eine wahre Herzensangelegenheit. Somit sind unsere Investitionen in die leistungsstärkste Internetversorgung über Glasfaser ein klares Signal für Zukunftsfähigkeit, digitale Teilhabe und wirtschaftliche Standortattraktivität in unserer Heimatstadt und in unserer Region“, sagt Dr.-Ing. Volkmar Hausberg, Geschäftsführer der TNG Stadtnetz GmbH.

    Alle technischen Möglichkeiten für den Ausbau
    Ziel der TNG Stadtnetz GmbH und des Tiefbauamtes der Landeshauptstadt ist es, den geplanten Ausbau schnell und gut zu bewältigen und die Beeinträchtigungen für die Bürger*innen sowie für den Verkehr so gering wie möglich zu halten.

    Auf Grundlage bereits geschlossener Kooperationsvereinbarungen sollen die Bauarbeiten des Investitionsvorhabens der TNG Stadtnetz GmbH schnell und reibungslos koordiniert werden.


    Investor*innenkonferenz: Mehrere Unternehmen treiben Ausbau voran

    Im November 2019 hatte die Landeshauptstadt Kiel gemeinsam mit dem Breitbandkompetenzzentrum zu einer Investor*innenkonferenz geladen. Diese deutschlandweit erste Investor*innenkonferenz zum Glasfaserausbau einer ganzen Stadt gab elf potenziellen Investor*innen die Möglichkeit, ihre Vorstellungen zum flächendeckenden Glasfaserausbau in Kiel zu präsentieren. Im Ergebnis unterbreitete die TNG Stadtnetz GmbH ihr jetziges Investitionsangebot. Die Landeshauptstadt Kiel unterstützt darüber hinaus die Ausbau-Aktivitäten aller interessierten Anbieter*innen gleichermaßen. So laufen derzeit weitere Gespräche sowohl mit regionalen als auch internationalen Anbietern für den Glasfaserausbau in Kiel.

    Dazu gehört unter anderem die Deutsche Telekom, die bereits in den Stadtteilen Südfriedhof, Exerzierplatz und Brunswik das Glasfasernetz ausbaut und GlobalConnect GmbH. Diese betreibt bereits seit Jahren für Geschäftskunden ein Glasfasernetz in der Landeshauptstadt Kiel, doch ab 2021 sollen auch Privatkunden unter dem Markennamen Home_Net HighSpeed-Internet bis in jede Wohnung bekommen können.

    Mehr Informationen zum Glasfaserausbau in Kiel stehen unter www.kiel.de/de/wirtschaft_arbeit/_653.php.

    Pressemitteilung (PDF)     Pressemitteilung (Word)

  • Ausbaustart des zukunftssicheren Glasfasernetzes der TNG 25.02.2021

    Kiel, 25.02.2021 – Nach dem Wintereinbruch im Vogelsbergkreis konnte der Ausbau des zukunftssicheren Glasfasernetzes der TNG Stadtnetz GmbH (TNG) in dieser Woche im Kernort Grebenau beginnen. Dazu haben die beauftragten Tiefbau- und Planungsunternehmen in den vergangenen Wochen zahlreiche Vorbereitungen getroffen. Unter anderem wurden im Zuge der Hausbegehungen die Hausanschlusszuleitungen der einzelnen Immobilien mit den Bürger:innen besprochen.

    Während der vorausgegangenen Trassenbegehungen wurde das auf Grundlage der eingereichten Vorverträge geplante Netz auf Hindernisse und Herausforderungen begutachtet. Bei rund 4 % der Immobilien, für die Vorverträge in Grebenau und Lingelbach vorliegen, hat TNG aufgrund ihrer individuellen Lage eine Prüfung alternativer Ausbaumethoden in die Wege geleitet, da sich der Ausbau rein aus eigenen Mitteln derzeit als nicht wirtschaftlich abbildbar darstellt. Dabei handelt es sich unter anderem um Außenlagen, welche eine größere Entfernung zur geplanten Trasse aufweisen, aber auch um Immobilien, für deren Erschließung aufgrund von Naturvorkommnissen weite Umplanungen der Trasse vorgenommen werden müssten.
    Die betroffenen Immobilien wurden von TNG mit einem Anschreiben über die aktuelle Situation informiert mit dem Hinweis, sich gern direkt mit einer E-Mail an info@tng.de zu Händen der Glasfaserprojektleitung zu melden, um die Erschließungsmöglichkeiten zu besprechen und TNG über eventuelle kostenmindernde Gegebenheiten wie etwa vorhandene Leerrohre zu informieren. Die ersten der angeschriebenen Glasfaserinteressierten haben dieses Angebot bereits genutzt und sind mit TNG in Kontakt.

     

    Pressemitteilung Word    Pressemitteilung PDF

  • Auftakt für das Glasfasernetz in Grebenau 28.01.2021

    Kiel, 28.01.2021 – Die Bagger sind angerollt! Der TNG-Glasfaserausbau beginnt in der  Gemeinde Grebenau und der Ortschaft Lingelbach mit dem Auftakt im Kernort Grebenau. Das von der TNG Stadtnetz GmbH beauftragte Tiefbauunternehmen glasfaser nord GmbH (GFN) hat bereits Gerätschaften nach Hessen gebracht und in dieser Woche mit vorbereitenden Arbeiten vor Ort begonnen. Bürgermeister Lars Wicke begrüßte die Männer der GFN am Dienstag in Grebenau.

    In den nächsten Tagen folgen auch die Auftragsbestätigungen in der Gemeinde Grebenau. Auch für die weiteren Gebiete, in denen die Bedarfsemittlung bereits abgeschlossen ist, werden derzeit die Auftragsbestätigungen für den Glasfaserausbau bis ins Haus vorbereitet. In der Ortschaft Grebenau hat die glasfaser nord für dieses Wochenende die ersten Termine für Hausbegehungen vereinbart zur Festlegung der Leitungslegung und des Punktes der Hauseinführung.

    Neben der GFN ist mit der Stadtnetze Nord GmbH ein weiterer TNG-Partner derzeit vor Ort im Vogelsbergkreis. Mit einem speziellen Vermessungsfahrzeug haben Mitarbeiter des Planungsunternehmens die Oberflächen in den Gemeinden Gemünden und Romrod aufgenommen, um hier anhand exakter Daten Entscheidungen in der Planung treffen zu können, welche Bauweise an welcher Stelle benötigt wird oder auch welche Straßenseite für den Ausbau zu bevorzugen ist. Das Fahrzeug ist mit einem LiDar-System ausgerüstet (Light Detection and Ranging), welches mithilfe eines Laserpulses Messungen durchführt, mit denen Oberflächenkarten erstellt werden können.

    Während der Planungsphase können Nachzügler sich noch am Projekt beteiligen und Verträge einreichen. Auch in Grebenau ist dies derzeit noch möglich. Alle Informationen zum Projekt finden sich auf www.tng.de/hessen.

    Aktionsphase in weiteren Gemeinden
    Derzeit befinden sich die Ortschaften der Stadt Alsfeld, die Gemeinden Grebenhain, Herbstein und Schwalmtal sowie Heimertshausen in Kirtorf in der Aktionsphase zur Bedarfsermittlung, während der sich die Bürger:innen einen kostenlosen Glasfaseranschluss sichern und damit einen Teil zum Erreichen der Ausbauquote in ihrer Gemeinde beitragen können. Wird eine Beteiligung von 40 % der Haushalte in den Gemeinden erreicht, startet TNG mit der Planung Glasfasernetzes. Dadurch ist neben der Anbindung und Wertsteigerung der eigenen Immobilie die Solidarität in Nachbarschaft und Gemeinde für ein Glasfasernetz als künftiger Standortfaktor ausschlaggebend, denn über die eingereichten Verträge können die Bürger:innen die Netzplanung mitgestalten und eine hohe Anzahl an Vorverträgen erhöht auch die Realisierbarkeit des Ausbaus bis in mögliche Randlagen.

    Ist der passende Glasfasertarif gefunden, kann der kostenlose Hausanschluss bequem und unkompliziert unter www.tng.de/onlinebestellung eingereicht werden. Dadurch sichert man sich zudem ein Startguthaben von 25 €.

    Online-Informationsveranstaltungen
    In Anbetracht der aktuellen Situation wird TNG die Informationsveranstaltungen weiterhin online durchführen, um die Bürger:innen, deren Mitmenschen und die eigenen Mitarbeiter:innen nicht zu gefährden. In diesen Online-Informationsveranstaltungen wird über den geplanten Ausbau, die Technik und die Produkte von TNG berichtet. Die Vorträge finden ab dem 13. Januar 2021 jede Woche mittwochs und donnerstags um 18:00 Uhr statt und bedürfen keiner Anmeldung. Weitere Informationen hierzu sind unter www.tng.de/hessen zu finden.

    Pressemitteilung (PDF)     Pressemitteilung (Word)