Hessen

Wir haben es uns zum Ziel gemacht, ein schnelles und zukunftssicheres Glasfasernetz im Herzen Hessens zu errichten.
Im Sommer 2020 startete das Projekt mit den Pilotgemeinden Gemünden (Felda), Romrod sowie der Stadt Grebenau, die sich das schnelle Internet mit einem eigenen, direkten Glasfaseranschluss bis ins Haus sichern konnten.

Aktionsangebot: Im Aktionszeitraum erhalten Sie einen Glasfaseranschluss bei Abschluss eines Vorvertrags kostenlos*, inklusive 20 Meter Tiefbau auf dem direkten Weg von der an den öffentlichen Grund anschließenden Grundstücksgrenze bis zum Hausanschluss. Nach dem Aktionszeitraum kostet der Hausanschluss mindestens 2.048 €. 

*Preis gilt nur in Verbindung mit einem Glasfaser-Tarif von TNG


Aktuelle Quoten

Damit wir in die Planung des Glasfaserausbaus in der jeweiligen Gemeinde starten können, braucht es die Beteiligung von mindestens 40 % aller Haushalte bis zum Ende der jeweiligen Aktionsphase. Den aktuellen Status der Beteiligung können Sie der jeweiligen Kachel des Ausbaugebiets entnehmen.

Neuigkeiten in Hessen

Erfahren Sie hier alle aktuellen Entwicklungen zum Glasfaserprojekt in Hessen oder verfolgen Sie unseren Glasfaser-Blog.

 

  • 15.07.2022 14:51 - Ausbauentscheid für Alsfeld getroffen

    Alsfeld erhält Glasfaser! Nach dem Ende des Aktionszeitraums am 30. Juni und der anschließenden Auswertung aller eingegangenen Bestellungen steht nun fest, dass das Vertriebsziel erreicht ist. Somit geht die TNG Stadtnetz GmbH nun in die detaillierte Vorbereitung für den Ausbau der Kernstadt sowie aller Stadtteile. Im Herbst soll die Tiefbauphase beginnen. Dafür werden in den nächsten Wochen der Zeitplan sowie die Genehmigungsplanung vorangetrieben.

    „Wir freuen uns, dass sich nach dem großen Zuspruch in den Ortsteilen auch in der Kernstadt in den letzten Monaten viele Haushalte dem Projekt angeschlossen haben. Nachzügler haben dadurch nun noch bis zum Baustart in ihrem Gebiet die Möglichkeit, sich den kostenlosen Bau des Glasfaserhausanschlusses durch TNG zu sichern“, sagt TNG-Regionalleiter Hessen Raphael Kupfermann.

    Die notwendigen Baukapazitäten sind gesichert, so dass nach Plan an mehreren Orten zugleich gebaut werden wird. Hierbei wird abschnittweise vorgegangen beim Verlegen der Leerrohre, so dass Baustellen zügig „weiterwandern“. Wie bereits im Alsfelder Stadtteil Lingelbach verlegt TNG die Glasfaser bis ins Haus (FTTH = Fiber to the Home). Vor Baubeginn wird sich das ausführende Tiefbauunternehmen melden, um Begehungstermine zu vereinbaren. Bei dieser Hausbegehung wird gemeinsam mit dem Eigentümer festgelegt, wo die Kabeltrasse über das Grundstück geführt und die Hauseinführung erstellt werden.
    Zunächst werden die teilnehmenden Haushalte in den kommenden Wochen die Auftragsbestätigungen sowie weitere Informationen zum Projektfortschritt erhalten. Alle aktuellen Entwicklungen werden zudem auf tng.de/alsfeld sowie glasfaser.tng.de zu finden sein.

  • 21.06.2022 09:28 - Glasfaserausbau der TNG Stadtnetz GmbH in Niederaula startet bald mit erstem Bauabschnitt

    • Tiefbau beginnt voraussichtlich im August 2022
    • Anschluss für Nachzügler:innen weiterhin kostenlos

    21.06.2022 – Niederaula ist nach Breitenbach am Herzberg nun die zweite Gemeinde im Kreis Hersfeld-Rotenburg, die den nächsten Schritt Richtung Gigabit-Gemeinde machen wird.
    Hierfür wurde nun der erste Bauabschnitt durchgeplant und weitestgehend vorbereitet, um im August 2022 mit den Tiefbauarbeiten starten zu können. Eine entsprechende Information für den Spatenstich sowie eine Benachrichtigung aller Einwohner:innen zum Start der Bauarbeiten folgt.
    Der erste Bauabschnitt der Gemeinde Niederaula umfasst die Ortsteile Niederjossa, Niederaula (Kern), Mengshausen, Kerspenhausen (inkl. Roßbach) und Hattenbach.
    Einwohner:innen können sich daher schon auf das Surfen mit Highspeed-Internet im TNG Netz freuen. Sukzessive werden die einzelnen Orte, Straße um Straße, Haushalt um Haushalte ausgebaut und angeschlossen.

    Nachdem die Auswertung der eingereichten Verträge abgeschlossen wurde, werden die Auftragsbestätigungen in den kommenden Tagen verschickt. Weiterhin sollen die Begehungen der Grundstücke noch in diesem Monat starten. Um die Hausanschlusszuleitung auf einem Grundstück auszubauen, wird vorab ein Begehungsprotokoll im Rahmen einer Hausbegehung erstellt, bei dem der Verlauf des Leerrohres auf dem Grundstück und der Montagepunkt des Anschlusses dokumentiert werden. Die Zuleitungen zu den einzelnen Häusern werden dann gemäß des Hausbegehungsprotokolls gebaut. Rechtzeitig vor Baubeginn werden sich die Mitarbeiter:innen des Tiefbauunternehmens mit den Anwohner:innen in Verbindung setzen, um einen Termin zu vereinbaren.

    Zum Abschluss der Baumaßnahmen wird die LWL-Montage der Haushalte durchgeführt. Ist ein Ort bzw. ein Bauabschnitt fertig, erfolgt direkt die Aktivierung, sodass Bürgerinnen und Bürger sowie ansässige Unternehmen vom Surfen und Arbeiten mit Gigabit-Geschwindigkeit profitieren können. Das ist der Verdienst aller Bürgerinnen und Bürger in Niederaula, die sich gemeinsam für das schnelle und sichere Internet entschieden haben.
    Für Anwohner:innen, die bereits einen Vertrag eingereicht haben entstehen keine doppelten Kosten durch parallele Verträge und auch keine Versorgungslücken. TNG reicht die Kündigung beim Altanbieter ein, wenn die Bereitstellung der Glasfasertechnik am Standort gewährleistet ist. Erst mit der Kündigung erfolgt die Rufnummerübernahme und Aktivierung des neuen Anschlusses.

    Nachzügler können sich noch kostenlosen Anschluss sichern
    Bewohner:innen, die sich bisher noch keinen kostenlosen Anschluss im TNG Glasfasernetz gesichert haben, können dies effektiv tun, bis der Bagger in der jeweiligen Straße angekommen ist.
    Sollten Interessierte noch Fragen haben, helfen die Mitarbeiter:innen im TNG Glasfaserinformationszentrum von Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr unter 0431 530 50 400 oder per E-Mail an info@tng.de gern weiter.

  • 13.06.2022 13:21 - Glasfaserausbau der TNG Stadtnetz GmbH in Schlitz steht kurz bevor

    13.06.2022 – Im gesamten Vogelsbergkreis geht der Glasfaserausbau der TNG Stadtnetz GmbH zügig voran. Nach und nach werden in immer mehr Gemeinden und Städten Hauptverteiler gesetzt, die Tiefbauarbeiten haben begonnen oder die Haushalte von gesamten Straßenzügen werden aktiviert. Auch im Schlitzerland startet TNG nun den Glasfaserausbau: Im ersten Bauabschnitt, der
    Unter-Wegfurth, Ober-Wegfurth, Unter-Schwarz, Rimbach, Queck, Sandlofs, Hutzdorf und die Schlitzer Kernstadt umfasst, werden die Bagger voraussichtlich bereits ab August 2022 rollen. Einwohner:innen können sich daher schon auf das Surfen mit Highspeed-Internet im TNG Netz freuen. Sukzessive werden die einzelnen Stadtteile, Straße um Straße, Haushalt um Haushalte ausgebaut und angeschlossen.

    Nachdem die Auswertung der eingereichten Verträge abgeschlossen ist, werden die Auftragsbestätigungen in den kommenden Tagen verschickt. In der Tiefbauphase finden zuerst das Aufstellen des Hauptverteilers (PoP, engl. Point of Presence), das Verlegen der Leerrohre und der Bau der einzelnen Hausanschlusszuleitungen statt. Um die Hausanschlusszuleitung auf einem Grundstück auszubauen, wird vorab ein Begehungsprotokoll im Rahmen einer Hausbegehung erstellt, bei dem der Verlauf des Leerrohres auf dem Grundstück und der Montagepunkt des Anschlusses dokumentiert werden. Die Zuleitungen zu den einzelnen Häusern werden dann gemäß des Hausbegehungsprotokolls gebaut. Rechtzeitig vor Baubeginn werden sich die Mitarbeiter:innen des Tiefbauunternehmens mit den Anwohner:innen in Verbindung setzen, um einen Termin zu vereinbaren.

    Zum Abschluss der Baumaßnahmen wird die LWL-Montage der Haushalte durchgeführt. Ist ein Ort bzw. ein Bauabschnitt fertig, erfolgt direkt die Aktivierung, sodass Bürgerinnen und Bürger sowie ansässige Schlitzer Unternehmen vom Surfen und Arbeiten mit Gigabit-Geschwindigkeit profitieren können. Das ist der Verdienst aller Schlitzer:innen, die sich gemeinsam für das schnelle und sichere Internet entschieden haben.
    Für Anwohner:innen, die bereits einen Vertrag eingereicht haben entstehen keine doppelten Kosten durch parallele Verträge und auch keine Versorgungslücken. TNG reicht die Kündigung beim Altanbieter ein, wenn die Bereitstellung der Glasfasertechnik am Standort gewährleistet ist. Erst mit der Kündigung erfolgt die Rufnummerübernahme und Aktivierung des neuen Anschlusses.

    Nachzügler können sich noch kostenlosen Anschluss sichern
    Bewohner:innen, die sich bisher noch keinen kostenlosen Anschluss im TNG Glasfasernetz gesichert haben, können dies effektiv tun, bis der Bagger in der jeweiligen Straße angekommen ist.
    Sollten Interessierte noch Fragen haben, helfen die Mitarbeiter:innen im TNG Glasfaserinformationszentrum von Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr unter 0431 530 50 400 oder per E-Mail an info@tng.de gern weiter.

  • 02.06.2022 13:06 - TNG-Glasfaserausbau in Freiensteinau gestartet

    02.06.2022 – Grund zur Freude in der Gemeinde Freiensteinau: Hier erfolgte am gestrigen Mittwoch, 01. Juni 2022, der Spatenstich für den Ausbau des TNG Glasfasernetzes. Getätigt wurde dies (v.l.) von Lars Seiler (Bauleiter TNG), Patrick Hoffmann (Bereichsleiter Süd, Circet GmbH) für die Gemeinde Freiensteinau Bürgermeister Sascha Spielberger, Jasmin Nuhn (Vertrieb TNG) und Raphael Kupfermann (Regionalleiter TNG). Freiensteinau ist damit eine weitere Gemeinde im TNG Netz, die schon bald mit Highspeed-Internet surfen kann. Zuvor wurden bereits Anschlüsse in Alsfeld-Lingelbach aktiviert und auch der Baustart in Romrod steht kurz bevor. Weiterhin sind bereits zahlreiche Kund:innen in Grebenau am Netz, da die Ausbauarbeiten hier größtenteils abgeschlossen sind.

    Ab sofort beginnen die Ausbaumaßnahmen in der gesamten Gemeinde Freiensteinau für die Einwohner:innen in Fleschenbach, dem Kernort Freiensteinau, Gunzenau, Holzmühl, Nieder-Moos, Ober-Moos, Radmühl, Reichlos, Reinhards, Weidenau und Salz. Viele Abschnitte werden parallel ausgebaut, mit dem Ziel, bis Ende des Jahres fertig zu werden. Es werden nacheinander Straße um Straße, Haushalt um Haushalt begangen, gebaut und angeschlossen, um individuell planen zu können, wo auf dem Grundstück und am Haus angeschlossen wird. Bürgermeister Spielberger zeigte sich zufrieden mit dem Spatenstich und dankte allen Einwohner:innen für diesen gemeinsamen Schritt in die Zukunft der Gemeinde. Zudem wies TNG FTTH-Koordinator Raphael Kupfermann noch auf die kostenlose Nutzung der neuen Anschlüsse im TNG Netz hin, bis das Kündigungsdatum bei den bisherigen Anbietern erreicht ist.

    Nachzügler:innen können sich noch kostenlosen Anschluss sichern

    Nachzügler:innen, die sich bisher noch keinen kostenlosen Anschluss im TNG Glasfasernetz gesichert haben, können dies effektiv tun, bis der Bagger in der jeweiligen Straße angekommen ist.

    Sollten Bewohner:innen noch Fragen haben, helfen die Mitarbeiter:innen im TNG Glasfaserinformationszentrum von Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr unter 0431 530 50 400 oder per E-Mail an info@tng.de gerne weiter.

  • 20.05.2022 10:42 - TNG Stadtnetz GmbH beteiligt sich an Glasfaserpakt der Landesregierung Hessen

    20.05.2022 – Am Freitag, den 13.05.2022, unterzeichnete die Hessische Landesregierung gemeinsam mit dem Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. (BREKO), dem Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), der TNG Stadtnetz GmbH (TNG) und 10 weiteren Unternehmen den sogenannten Glasfaserpakt für Hessen.

    Ziel des Paktes ist es, bis 2030 flächendeckend Glasfaseranschlüsse in ganz Hessen für alle Einwohner:innen und ansässige Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Damit ein sicherer und geplanter Ausbau des Glasfasernetzes gewährleistet wird, beteiligen sich unterschiedliche Telekommunikationsanbieter an der Umsetzung. Dazu gehört auch TNG, denn das Kieler Unternehmen mit Zweigstelle in Alsfeld kann schon jetzt auf viele ausgebaute und aktivierte Gebiete zurückblicken und freut sich, zurzeit auch Städte wie Bad Hersfeld und die Kernstadt von Alsfeld neben vielen anderen Gemeinden zu vermarkten und zeitnah mit einem Breitbandanschluss versorgen zu können. Für die TNG unterzeichnete FTTH-Koordinator Raphael Kupfermann in einer digitalen Konferenz zusammen mit Ministerpräsident Volker Bouffier und Digitalminsterin Dr. Kristina Sinemus den Pakt.

    Ein essenzieller Kernpunkt des Paktes beinhaltet die Ausbauplanzahlen der Unternehmen für die kommenden Jahre. Hiernach sollen allein in den nächsten 12 Monaten etwa 530.000 Haushalte den Zugang zu Highspeed-Internet über Glasfaser erhalten, was etwa 18% der hessischen Haushalte entspricht. In den Projekten der TNG befinden sich derzeit 29 Gemeinden und Städte im Ausbau oder in der Ausbauvorbereitung. Neben den geplanten Ausbaugebieten wird TNG sich im Rahmen des Glasfaserpaktes auch um Förderprojekte kümmern: Gebiete, die der Markt bisher nicht aktiv vermarktet hat.

 

 

 

Glasfaser-Ausbaugebiete in Hessen

Informieren Sie sich über den aktuellen Status in Ihrem Gebiet.

190404 planung xs

Alsfeld

Alsfeld bekommt Glasfaser!

Hier erfährst du mehr zum Glasfaserprojekt in Alsfeld.

 

Piktogramm Planung xs

Antrifttal

Die Gemeinde Antrifttal hat die Quote erreicht! Derzeit werden die Verträge auf Vollständigkeit geprüft.

 

Aktuelle Quote: 50%

190404 planung xs

Bad Hersfeld

Nach dem Ende der Glasfaser-Aktionsphase in Bad Hersfeld folgt jetzt die Prüfung der zahlreich eingegangenen Vorverträge. Nächster Schritt ist dann die Planungsphase für den Ausbau.

 

Erfahre hier mehr zum Projekt!

Piktogram Vermarktung xs

Bad Salzschlirf

In der verlängerten Aktionsphase hat die Gemeinde Bad Salzschlirf die benötigte Quote leider verpasst.

Dennoch wird die Möglichkeit eines Glasfaserausbaus zur Zeit geprüft.

Piktogramm Ausbau xs

Breitenbach am Herzberg

In der Gemeinde Breitenbach am Herzberg laufen die Ausbaumaßnahmen.

 

Detaillierte Informationen gibt es auf tng.de/breitenbach.

 

190404 planung xs

Feldatal

Feldatal hat die Quote von 40% erreicht und befindet sich in der Planungsphase.

Solange die Planungsphase der Trasse andauert, haben die Bewohner:innen weiter die Möglichkeit Verträge einzureichen.

 

Aktuelle Quote: 61%

Piktogramm Ausbau xs

Freiensteinau

In der Gemeinde Freiensteinau laufen die Ausbaumaßnahmen. 

 

Detaillierte Informationen zum Ausbau gibt es unter: tng.de/freiensteinau

Piktogramm Ausbau xs

Gemünden (Felda)

In der Gemeinde Gemünden (Felda) laufen die Ausbaumaßnahmen und zahlreiche Hausanschlüsse wurden im Bereich Tiefbau bereits fertiggestellt.

 

Detaillierte Informationen gibt es unter: tng.de/gemuenden

Piktogramm Aktivierung xs

Grebenau

Der Großteil aller Hausanschlüsse wurde bauseitig fertiggestellt und zahlreiche Kunden sind online.

190404 planung xs

Grebenhain

Grebenhain befindet sich in der Planungsphase.

Solange die Planungsphase der Trasse andauert, haben die Bewohner:innen weiter die Möglichkeit Verträge einzureichen.

 

Aktuelle Quote: 29%

190404 planung xs

Hauneck

Hauneck befindet sich in der Planungsphase. Solange die Planungsphase der Trasse andauert, haben die Bewohner weiter die Möglichkeit Verträge einzureichen.

Piktogram Vermarktung xs

Haunetal

In der verlängerten Aktionsphase hat die Gemeinde Haunetal die benötigte Quote leider verpasst.

Dennoch wird die Möglichkeit eines Glasfaserausbaus zur Zeit geprüft.

190404 planung xs

Herbstein

Nach Prüfung der Nachfrage und Anbindungsmöglichkeiten in den einzelnen Orten wurde nun der Ausbau in der Kernstadt Herbstein beschlossen, da sich hier viele Bürger:innen für das leistungsstarke Internet entschieden haben.

Herbstein befindet sich nun in der Planungsphase. 

 

Aktuelle Quote: 26%

190404 planung xs

Hohenroda

Die Gemeinde Hohenroda hat die benötigte Quote von 40% erreicht und sich so den nächsten Schritt der Ausbauplanung gesichert. Die eingereichten Vorverträge werden derzeit auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft.

 

Aktuelle Quote: 41%

190404 planung xs

Homberg

Die Stadt Homberg (Ohm), sowie die Stadtteile Bleidenrod, Büßfeld, Schadenbach, Deckenbach,Höingen, Ober-Ofleiden, Nieder-Ofleiden, Haarhausen und Gontershausen haben die Quote von 40% erreicht
und wechseln damit in die Planungsphase. TNG prüft nun die örtlichen Gegebenheiten und den optimalen Ausbauverlauf.

Aktuelle Quote: 40 %

190404 planung xs

Kirtorf

Die Kirtorfer Orte Arnshain, Gleimenhain, Wahlen und die Ortschaft Heimertshausen haben die Quote erreicht und befinden sich in der Planungsphase.

Solange die Planungsphase der Trasse andauert, haben die Bewohner:innen weiter die Möglichkeit Verträge einzureichen.

 

Aktuelle Quote: 64%

Piktogramm Aktivierung xs

Lingelbach (Alsfeld)

Der Großteil aller Hausanschlüsse wurde bauseitig fertiggestellt und zahlreiche Kunden sind online.

190404 planung xs

Neukirchen

Die Stadt Neukirchen hat sich den Anschluss an das Glasfasernetz gesichert und befindet sich nun in der detaillierten Planungsphase!

 

Hier erfährst du mehr zum Glasfaserprojekt in Neukirchen.

Piktogramm Ausbau xs

Niederaula

Der erste Bauabschnitt für den FTTH-Ausbau startet in Kürze: Dieser umfasst Niederjossa, Niederaula (Kern), Mengshausen, Kerspenhausen (inkl. Roßbach) und Hattenbach.
Die entsprechenden Tiefbauarbeiten beginnen voraussichtlich im August 2022, nachdem aktuell die Hausbegehungen bei den Eigentümer:innen stattfinden.

Piktogramm Planung xs

Oberaula

Oberaula hat die Quote erreicht! Zur Zeit werden alle eingereichten Vorverträge auf Vollständigkeit und Richtigkeit geprüft. In der nächsten Phase beginnen die Vorbereitungen und Planungen für das Glasfasernetz. 

 

Aktuelle Quote: 52%

190404 planung xs

Ottrau

Die Gemeinde Ottrau hat genug Vorverträge eingereicht und die Quote von 40% erreicht. Erste Prüfungen sowie Planungen für Point of Presence und Netzanschluss werden begonnen. Bewohner:innen haben weiter die Möglichkeit Verträge einzureichen. 

 

Aktuelle Quote: 63%

190404 planung xs

Romrod

Der Spatenstich in Romrod läutete die Tiefbaumaßnahmen ein!

 

Weitere Informationen unter: Glasfaserprojekt Romrod

190404 planung xs

Schenklengsfeld

Die Aktionsphase in Schenklengsfeld ist beendet und die Quote von 40% wurde erreicht. TNG prüft die Ausbau- und Anbindungsmöglichkeiten. Währenddessen können noch weitere Vorverträge eingereicht werden. 

 

Aktuelle Quote: 40%

Piktogramm Ausbau xs

Schlitz

Der Glasfaserausbau in Schlitz ist mit dem Spatenstich am 11.08.2022 offiziell gestartet! 

 

Hier erfährst du mehr zum Glasfaserprojekt in Schlitz.

190404 planung xs

Schrecksbach

Nach dem Ende der Glasfaser-Aktionsphase in Schrecksbach folgt jetzt die Prüfung der zahlreich eingegangen Vorverträge. Nächster Schritt ist dann die Planungsphase für den Ausbau.

 

Weitere Informationen gibt es unter: tng.de/schrecksbach

190404 planung xs

Schwalmtal

Schwalmtal hat die Quote erreicht! Derzeit werden die letzten Vorverträge auf Richtigkeit geprüft und die ersten Vorbereitungen für die Planung des Ausbaus ergriffen.

 

Hier erfährst du mehr zum Glasfaserprojekt in Schwalmtal.

190404 planung xs

Schwarzenborn

Die Stadt Schwarzenborn hat sich den Anschluss an das Glasfasernetz gesichert und befindet sich nun in der detaillierten Planungsphase! 

 

Hier erfährst du mehr zum Glasfaserprojekt in Schwarzenborn.

190404 planung xs

Ulrichstein

Die Gemeinde Ulrichstein befindet sich in der Planungsphase.

Solange die Planungsphase der Trasse andauert, haben die Bewohner:innen weiter die Möglichkeit Verträge einzureichen.

 

Aktuelle Quote: 58%

190404 planung xs

Wartenberg

Die Bewohner:innen der Gemeinde Wartenberg konnten sich den Glasfaserausbau in der verlängerten Aktionsphase sichern, die Gemeinde befindet sich nun in der Planungsphase.

fibre-Tarife

Sichere dir mit unseren neuen exklusiven Tarifen im Glasfaserprojekt in Hessen Internet in Gigabitgeschwindigkeit! Mit der Buchung deines Wunschtarifs bestellst du den leistungsstarken Glasfaseranschluss für dein Zuhause.

Zu den Tarifen